claim

Ausbau von PV-Anlagen auf Dächern kreiseigener Gebäude geht weiter

Über den Dächern von Friedberg: Jens Dölling und Stefanie Voß, bei der Kreisverwaltung für den Klimaschutz zuständig, und Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler sind der Kreisverwaltung auf’s Dach gestiegen und nehmen die Photovoltaik-Anlage in Augenschein.

„Der Wetteraukreis setzt sich weiterhin aktiv und zielgerichtet für den Öffnet externen Link in neuem FensterKlimaschutz ein“, sagt Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler. Für die kommenden fünf Jahre kündigt er einen weiteren Ausbau mit Photovoltaik-Anlagen an. „Nach Möglichkeit wollen wir von 2017 bis 2021 pro Jahr bis zu drei weitere Dächer mit Photovoltaik-Anlagen ausrüsten. Sofern dies wirtschaftlich ist, können wir den Ausbau auch in Eigenleistung realisieren, denn bei der Verabschiedung des Doppelhaushalts wurde ein entsprechender Beschluss gleich mit gefasst.“

Der bisherige Beschluss des Kreistags lief Ende 2016 aus. Bis dahin wurden jährlich sechs Dachflächen für die Installation und den Betrieb von Photovoltaik zur Vermietung ausgeschrieben. Der Kreistag hat mit der Verabschiedung des Doppelhaushalts Anfang Dezember den weiteren Ausbau schnell und unbürokratisch verlängert und den Gegebenheiten angepasst. „Obwohl mittlerweile weniger Dachflächen zur Verfügung stehen, zumal nicht alle Flächen für Photovoltaik geeignet sind, können nach Möglichkeit noch bis zu drei kreiseigene Dachflächen pro Jahr genutzt werden“, freut sich Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler.

Mit Hilfe der PV-Anlagen kann der Wetteraukreis Strom kostengünstig beziehen. Bereits seit 2013 werden mit den Anlagenbetreibern neben den Mietverträgen auch Stromlieferverträge geschlossen. „Der produzierte Strom wird seitdem zum Teil auch in den Liegenschaften selbst verbraucht. Überschüssiger Strom wird in das öffentliche Versorgungsnetz eingespeist“, erläutert Weckler.

Strom für 400 Vier-Personenhaushalte

Aktuell sind auf den kreiseigenen Dachflächen 47 Anlagen installiert und in Betrieb, davon 24 Demonstrationsanlagen der OVAG aus den Jahren 2001 bis 2006. 23 weitere PV-Anlagen werden von externen Anbietern betrieben.

Insgesamt sind auf den kreiseignen Dächern rund 1.588 kWp (Kilowatt Peak) installiert. Damit könnten rund 400 Vier-Personenhaushalte mit Strom versorgt werden.

veröffentlicht am: 30.12.2016

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0