claim

Wärme aus Biogasanlagen

Seit Mitte 2012 wird die MPS Oberer Hüttenberg mit Wärme aus einer Biogasanlage versorgt. Die Schule kann dauerhaft mit CO2 - neutraler Wärme von etwa 200 KW Leistung beliefert werden. Die Versorgung der Liegenschaft mit Wärme soll vorrangig über die Biogasanlage mit geringer Umweltbelastung und mit hoher Versorgungssicherheit erfolgen. Die Lieferung erfolgt über eine Fernwärmeleitung. Diese wird komplett von der Weber Bioenergie GmbH & Co. KG verlegt und gewartet. Dem Wetteraukreis entstanden hierdurch keine Kosten oder Ausgaben. Alle Installationen und baulichen Maßnahmen, die zur Einspeisung in das örtliche Heizsystem benötigt wurden, führte die Weber Bioenergie durch.

In Ober-Seemen wurde ein Nahwärmenetz (Wärme aus einer Biogasanlage), an das mehrere Haushalte und auch die Seementalschule angeschlossen, aufgebaut. Hier konnte auch ein Vertrag über die Lieferung von Wärme abgeschlossen werden.

Mit beiden Projekten können Einsparungen von runden 180.000 kg CO2 erreicht werden.

 

 

P1120536

Einweihung der Biogasanlage mit Landrat Joachim Arnold und Ersten Kreisbeigeordneten Helmut Betschel Pflügel und den Gesellschaftern Familie Weber

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0