claim

Klimaschutz in der Verwaltung

Der Wetteraukreis kann bereits eine ganze Reihe von Aktivitäten im Bereich Klimaschutz vorweisen.

Darunter fallen auch die vom Kreistag am 27.05.2009 beschlossenen Klimaschutzziele.

Aus den Klimaschutzzielen ist das Klimaschutzteilkonzept für die Wetterauer Liegenschaften entwickelt worden, dass Anfang 2013 vom Kreistag beschlossen wurde und hier zum Download bereit steht.

Die jährlichen Klimaschutzberichte stellen die jährliche Entwicklung des Energieverbrauchs in den kreiseigenen Liegenschaften und der Klimaschutzaktivitäten dar. Auszüge stehen auch hier zum Download bereit.

In der Verwaltung und deren Liegenschaften wird sich intensiv um das Thema Klimaschutz gekümmert, was sich auch in den verschiedenen Aktivitäten widerspiegelt.

Darunter fallen auch die personellen Ressourcen, die dem Wetteraukreis zur Verfügung stehen, um das beschlossene Klimaschutzteilkonzept umzusetzen.

Weitere Klimaschutzaktivitäten finden Sie auch im Bereich Schule.

Der Klimaschutz im Wetteraukreis steht für:

  • Verantwortung übernehmen, d. h. der Wetteraukreis geht mit gutem Beispiel  voran und setzt sich auch nach außen für den Klimaschutz ein. Jeder einzelnen Mitarbeiter der Verwaltung soll dabei mit gutem Beispiel vorangehen und die Idee nach außen transportieren.
  • Kommunikation fördern, d.h. alle Stellen, die mit dem Klimaschutz Berührungspunkte haben, müssen sich austauschen – intern in der Verwaltung sowie interkommunal. Jeder soll sich mit Jedem austauschen, um das Thema Klimaschutz voranzutreiben und neue Ideen zu entwickeln.
  • Ressourcen schonen, d.h. jeder aus der Verwaltung achtet auf den schonenden Umgang mit den Ressourcen. Der Wetteraukreis forciert die Reduzierung der CO2-Emission, indem z. B. Maßnahmen aus dem Konzept umgesetzt werden.
  • Nachhaltigkeit forcieren, d.h. wo es geht, soll Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen. Beispielsweise bei der Beschaffung der Einrichtung kann Nachhaltigkeit zur dauerhaften Kostensenkung führen. Zwar sind solche Einrichtungen meist teurer als vergleichbare Produkte, können aber durch längere Lebenszeiten und bessere Verwertbarkeit nach Lebensende Kosten über den gesamten Lebenszyklus einsparen. Gleiches gilt auch im baulichen und energetischen Bereich.

Klimaschutz

Leitsatz mit dazugehörigen obigen Schaubild:

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Immobilienmanagement Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Stefanie Voß Telefon 06031 83-6219 Fax 06031 83-916219 E-Mail Stefanie Voß