Klimaschutz Wetterau

claim
  • Grundschüler werden zu Klimaexperten ausgebildet

    Im Rahmen des Programms „Klimaexperten“ haben Schülerinnen und Schüler der Johann-Phillip-Reis-Schule auch im vergangenen Jahr an zwei Grundschulen in Limeshain und Fauerbach Projekte zum Wasser- und Energiesparen durchgeführt. Aus den Händen von Landrat Jan Weckler erhielten sie nun Urkunden, die ...

  • Umwelterziehung kann nicht früh genug beginnen

    In der Stadtschule an der Wilhelmskirche Bad Nauheim, der Grundschule Limeshain, der Philipp-Dieffenbach-Schule Friedberg und der Grundschule Friedberg-Fauerbach werden Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen zu „Klimaexperten“ ausgebildet. Das Projekt ist Teil eines 15-Punkte-Plans, den der Kreistag schon ...

  • Klimaschutzbericht - Weniger Energie in größeren Gebäuden

    Erster Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Jan Weckler hat den zehnten Klimaschutzbericht für den Wetteraukreis präsentiert. Trotz erheblicher Flächenvermehrung ist der Energieverbrauch im Vergleich zum Jahr 1990 deutlich gesunken.

    In dem 50-seitigen Papier werden alle gebäuderelevanten Verbräuche und deren Kosten für das Jahr ...

  • Ausstellung „Stromsparen in Haushalt“

    Stromeinsparung im Haushalt: Mit dieser Ausstellung informiert die „Hessische Energiespar-Aktion“ (HESA) noch bis zum 15. September zu den gewohnten Öffnungszeiten im Foyer des Friedberger Kreishauses am Europaplatz, über konkrete Möglichkeiten der Stromeinsparung im Haushalt. Entsprechendes kostenloses Informationsmaterial zum Thema liegt ...

  • Wetterauer Klimaexperten geht in die dritte Runde

    Das Projekt „Klimaexperten im Wetteraukreis“ geht in die nächste Runde. Bereits seit 2015 werden Wetterauer Grundschülerinnen und Grundschüler im Klimaschutz weitergebildet. „Die Dritt- und Viertklässler lernen so schon früh, wie sie, nur durch ihr Verhalten, das Klima schützen können – ...

Klimaschutz Allgemein

 

Steigende Bevölkerungszahlen auf unserer Erde, zunehmende Industrialisierung und der damit verbundene steigende Energiebedarf beschleunigen den fortschreitenden Klimawandel.

Seit Beginn des Industriezeitalters hat sich die Erde um etwa 0,75 Grad Celsius erwärmt und die Erwärmung beschleunigt sich weiter. Schon heute steigt der Meeresspiegel an und längere Dürreperioden nehmen zu. In der Folge werden viele Menschen zu Umweltflüchtlingen.

Klimaschutz muss zügig voranschreiten und hat Priorität. Dies ist die beste Möglichkeit Auswirkungen des Klimawandels langfristig einzudämmen und gefährliche, unumkehrbare Klimaveränderungen aufzuhalten.

Ziel für unsere Generation und den nachfolgenden wird die Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz sein und die damit in Verbindung stehende CO2-Reduzierung.

Klimaschutz in der Wetterau

In der Vergangenheit wurden viele Projekte für den Klimaschutz im Wetteraukreis angestoßen und erfolgreich beendet oder sogar fortgeführt. Im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten und personellen Ressourcen wollen wir eine zügige Umsetzung des vom Kreistag Anfang 2013 beschlossenen Klimaschutzteilkonzept auf den Weg bringen. Für uns gilt es, eine Strategie der sinnvollen, planvollen und messbaren Einzelschritte zu entwickeln, um Potentiale kontinuierlich zu erschließen!

Verbesserungen können deshalb vor allem durch Sensibilisierung, Standardisierung und unermüdliches Informieren erreicht werden.

Der Wetteraukreis möchte mit dieser Seite vor allem über seine aktuellen klimaschutzrelevanten Maßnahmen informieren, als gutes Beispiel für die Bürgerinnen und Bürger vorangehen und aufzeigen was möglich sein kann.

 

 

Der Wetteraukreis ist Mitglied:

100 Prozent erneuerbare Energien

100ee-Logo

Klimabündnis

klimabuendnis

Ansprechpartner Klimaschutz:

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Immobilienmanagement Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Stefanie Voß Telefon 06031 83-6219 Fax 06031 83-916219 E-Mail Stefanie Voß

..........................

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Immobilienmanagement Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Jens Dölling Telefon 06031 83-6212 Fax 06031 83-916212 E-Mail Jens Dölling

Klimaschutz auf Schuldächern

PV-Anlage
Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der "Beruflichen Schulen am Gradierwerk"